Edgar Hirth berichtet:
Im herbstlich dekorierten Gemeindesaal konnte Edgar Hirth am Samstagnachmittag eine annähernd 100 – köpfige Schar von Kindern mit deren Familien begrüßen, die sich dort zum Saisonabschluss der Kinderleichtathletik eingefunden hatten. Da es für eine Weihnachtsfeier noch etwas zu früh erschien, wurde die Veranstaltung der Jahreszeit entsprechend, spontan als sportlicher Erntedank bezeichnet.
Nach der allgemeinen Begrüßung wurde zunächst das Engagement des Betreuer-Teams hervorgehoben, die mit über 50 Kindern den ganzjährigen Trainings- und Wettkampfbetrieb zu organisieren und zu bewältigen haben. Im Einzelnen sind dies neben den führenden Kräften Kim und Daniela Bauermeister, Bettina Moster als Co-Trainerin, sowie den weiteren Übungsleiterinnen Monika Weinläder, Claudia Dietrich und Svenja Routschka, sie alle wurden auf die Bühne gebeten um ein kleines Präsent als Dank für ihre Mühen entgegen zu nehmen.

Nun galt die ganze Aufmerksamkeit zunächst einem reichhaltigen Kuchenbuffet, gebacken und gespendet aus den Reihen der Eltern, bevor es an die sportlichen Ehrungen ging. Als Resümee konnte die zu Ende gehende Saison als überaus erfolgreich bezeichnet werden, allein bei den Langstrecken Kreismeisterschaften hatten die Waldachtaler Mädchen sämtliche Kreistitel abgesahnt, auch auf Regionalebene konnten Podestplätze errungen werden und es reichte zudem auch zu 10 Einträgen in der WLV-Bestenliste. Besonders hervorgehoben wurde die vielversprechende Nachwuchsathletin Karenè Averbeck (W13), die mit ihrer Einladung zum C-Kader- Sichtungstraining gute Aussichten hat, mit der Württembergischen Spitze trainieren zu dürfen, was für unseren relativ kleinen Verein eine Besonderheit darstellt.

Als Sportlerin des Jahres wurde in diesem Jahr Julia Bohnet ausgezeichnet, die durch Trainingsfleiß und Wettkampfmotivation ihre persönlichen Leistungen über die Saison kontinuierlich steigern konnte.

Kim Bauermeister konnte auch bestätigen, dass sich bei seinen Schützlingen (U14) in den letzten Jahren eine homogene Gruppe geprägt hat, die es mit Motivation, Fleiß und Leistungsbereitschaft zu beachtlichen Leistungen gebracht hat. Bettina Moster überreichte zunächst die zahlreich absolvierten Schülersportabzeichen, bevor die Vereinsehrung der Meisterschaftserfolge durchgeführt wurde, bei denen 15 Athletinnen und Athleten für insgesamt 35 Meisterschaftstitel geehrt werden konnten. Nach den Ehrungen wurde die Möglichkeit geboten, VereinsTrainings-bekleidung zu erwerben oder zu tauschen.
Zur Auflockerung des Ehrungsmarathons hatten die Kinder auch eigene Programmpunkte vorbereitet, so wurde die Wettkampfsaison in einer Bilderserie präsentiert und kommentiert, neben einem kleinen Sketch gab es noch einen fulminanten Auftritt der legendären Disco-Tanzgruppe, die ihre Darbietung selbst einstudiert hatte und auf vielfachen Wunsch sogar noch auf eine Zugabe vorbereitet war.

Inzwischen war zum Abendessen ein Salatbuffet mit heißen Würstchen vorbereitet, wo man sich nochmal stärken konnte, bevor man zum letzten Akt der Ehrungen kam, fast alle der an den Wettkämpfen der Saison beteiligten Athleten /-innen , durften am Ende noch das WLV-Mehrkampfabzeichen entgegen nehmen.

Der Dank an alle Akteure, u.a. auch an die Eltern für diverse Fahrdienste zu Training und Wettkampf, galt vor allem den Kindern, die ihre Freizeit der Leichtathletik widmen und mit ihren persönlichen Erfolgen auch den Verein in ein gutes Licht rücken.

Link zum Pressebericht im Schwarzwälder Boteben hier!
  • Verleihung der Mehrkampfnadeln und Ausgabe der Vereinsbestenliste_1
  • Tanzgruppe_1_1
  • IMG_2024
  • Ehrung der besondere sportliche Leistung  - nicht nur im Wettkampf_1
  • Vergabe der 23 Sportabzeichen bei der Jugend_1
  • IMG_2009
  • Dankeschoen
  • IMG_2022
  • Tanzgruppe_2_1
  • Sportlerehrung durch den Vorstand - unsere Kreismeister und Platzt 1-3 bei den Regionalmeisterschaften_1


AKTUELLE TERMINE